Anreise:
Abreise:

Da die Gemeinde Lubmin überschaubar ist, kannst du dich im Ort schnell zurechtfinden und musst keine Angst haben, dich hier zu verlaufen. Planst du längere Spaziergänge in der Umgebung oder Fahrradtouren rund um Lubmin, ist es allerdings nützlich, wenn du eine Karte dabei hast.

Auf dieser Seite findest du zahlreiche Informationen rund um das Thema Karten und Navigation in Lubmin. Sie beinhaltet Online-Karten, Navigations-Apps und Karten für Smartphones und GPS-Geräte, Wander- und Fahrradkarten sowie historische Karten des Seebads Lubmin.

Online-Karten von Lubmin

Google Maps oder OpenStreetMap sind praktische Werkzeuge für die schnelle Orientierung oder die Suche nach einer bestimmten Adresse. Die Links führen dich direkt nach Lubmin.

Navigation mit dem Smartphone

Falls du ein Smartphone besitzt, kannst du es als Navigationsgerät verwenden und es für die Orientierung auf deinen Ausflügen nutzen. Das funktioniert auch ohne Internetverbindung, sofern du eine App verwendest, welche die Karten auf dem Smartphone speichert.

Wir empfehlen für die Offline-Navigation kostenlose Apps wie Maps.me oder OsmAnd. Beide Apps nutzen das freie Kartenmaterial von OpenStreetMap und sind sowohl für Android als auch für iOS verfügbar.

Karten für GPS-Geräte

Wenn du mit einem GPS-Gerät in den Urlaub fährst, bist du sicher vertraut damit, wie du darauf neue Karten speichern kannst.

Hier findest du mehrere OpenStreetMap-Karten, mit denen wir sehr gut zurechtkommen und die wir weiterempfehlen können.

Fahrradkarten für die Umgebung von Lubmin

Die Umgebung von Lubmin und die nahgelegene Insel Usedom sind tolle Ziele für kurze und lange Fahrradtouren. Da die Fahrradwege und kleinen Straßen nicht immer perfekt ausgeschildert sind, solltest du auf jeden Fall eine Landkarte oder ein Navigationsgerät/Smartphone mitnehmen, wenn du mit dem Fahrrad unterwegs bist.

Historische Karten

Im Rahmen von zwei Forschungsprojekten digitalisierten Wissenschaftler der Universitäten Greifswald und Rostock die Karten der Schwedischen Landesaufnahme von Pommern 1692-1709 und machten sie online verfügbar.

Die systematische Vermessung war grundlegend für die wirtschaftliche Entwicklung und die Verwaltung des Landesteils, der seinerzeit zur Schwedischen Krone gehörte. Zu diesem Kataster gehört unter anderem eine Karte vom Seebad Lubmin, die Ende des 17. Jahrhunderts erstellt wurde.

Karte Seebad Lubmin, Lubmin Amt/Distrikt Wolgast, 1694, Maßstab 1:8333
Matrikelkarte Lubmin, Landesarchiv Greifswald Rep. 6a B II 85 (Mit freundlicher Genehmigung des Landesarchivs Greifswald)